Was Verlage wollen

Viele Schriftsteller reden gerne über das Schreiben von Büchern. Nur wenige reden über das Schreiben von Buchvorschlägen. Vielleicht ist das der Grund, warum man leicht vergisst, dass ein überzeugendes Angebot der erste Schritt zu einem guten Deal für dein Sachbuch ist. Hier machst du den großen Wurf und erzählst dem Redakteur oder der Redakteurin alles, was ihn oder sie zum Kauf bewegen wird.

Mit einem Buchvorschlag sparst du außerdem viel Zeit, denn bei der Recherche zu deinem Buchvorschlag erfährst du, ob deine Idee realisierbar ist oder ob es in deiner Kategorie bereits viele ähnliche Bücher gibt. Hier sind die Bestandteile eines Buchvorschlags und ein paar Tipps, wie du dich bei einem potenziellen Verleger durchsetzen kannst.

 

Titelseite

Dies ist die erste Seite deines Buchvorschlags. Dein Titel sollte zentriert und etwa zwei Drittel der Seite lang sein. Unten links trägst du deinen Namen, deine Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie den Namen und die Kontaktdaten deines Agenten ein.

 

Übersicht

Du brauchst zwei bis drei Seiten, um die Grundidee deines Buches zu erklären. Außerdem solltest du ein Inhaltsverzeichnis einfügen, aus dem hervorgeht, welche Punkte in den einzelnen Kapiteln behandelt werden.

 

Lebenslauf/Zeugnisse

Hier geht es nicht nur um den üblichen Lebenslauf, sondern um die Gelegenheit, dich als DIE Person zu verkaufen, die das Buch schreibt. Schreibe in der dritten Person und beginne mit deiner Ausbildung und deinen Zeugnissen. Du solltest alle Erfahrungen erwähnen, die sich speziell auf das Thema des Buches beziehen. Hast du Artikel oder frühere Bücher zu dem Thema geschrieben? Erwähne auch diese. Nenne alle öffentlichen Auftritte, die du gemacht hast und in Zukunft machen wirst, einschließlich Fernseh- und Radiointerviews. Füge ein wirklich schönes Foto hinzu. Es muss kein Glamourfoto sein, aber du solltest interessant und einnehmend aussehen. Eine Größe von 5″x7″ ist in Ordnung.

 

Wettbewerb

Der Verlag wird wissen wollen, ob es bereits ähnliche Bücher wie deines gibt. Das hilft ihm zu sehen, dass es einen Markt für solche Bücher gibt. Gleichzeitig solltest du aufzeigen, inwiefern dein Buch anders oder besser ist als das, was bereits auf dem Markt ist. Mach die Arbeit anderer nicht schlecht. Das ist schlechtes Benehmen. Es reicht, wenn du sagst, dass das Buch eines Konkurrenten etwas ausgelassen hat oder einen bestimmten Aspekt nicht abdeckt. Wenn du nicht weißt, welche konkurrierenden Bücher es gibt, kannst du sie in Books in Print nachschlagen. Die meisten Bibliotheken haben sie in der Nachschlageabteilung.

 

Gliederung

Dies ist deine Gliederung für jedes Kapitel, in der du Punkt für Punkt darlegst, was du in jedem Kapitel behandeln wirst. Pro Kapitel kannst du etwa eine halbe Seite einplanen.

 

Beispielkapitel

Hier kannst du zeigen, dass du wirklich schreiben kannst! Du solltest mindestens drei Kapitel mit Inhalt einreichen. Es müssen nicht unbedingt die ersten drei Kapitel sein, aber wenn du noch nichts geschrieben hast, sind diese am einfachsten zu bearbeiten. Manche Autoren fangen aber auch gerne in der Mitte eines Buches an! Das Wichtigste dabei ist, dass du gut bist – keine Tippfehler, keine Rechtschreibfehler und keine sachlichen Fehler.

 

 


Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert!
[Werbung] Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert! Jetzt im Angebot für unschlagbare 3€ !*

 

Marketing

Der Marketingteil deines Buchvorschlags ist so wichtig, dass viele Verlage ihn zuerst lesen. Deshalb solltest du dir die Zeit nehmen, ihn so gut wie möglich zu gestalten. Lege hier deinen gesamten Marketingplan dar. Erkläre, wer deine Zielgruppe ist, wie groß sie ist und warum sie das Buch kaufen wird. Wie planst du, sie zu erreichen? Kaufst du deine eigene Werbung? Wenn ja, in welchen Publikationen und wie hoch ist deren Gesamtauflage? Wirst du dich an Buchclubs, Unternehmen oder Schulklassen wenden, in denen dein Buch unterrichtet werden könnte? Wie kannst du dein Buch von den anderen Büchern, die bereits auf dem Markt sind, abheben?

Du willst zeigen, dass es ein fertiges Publikum gibt und der Verleger es nur noch erreichen muss, indem er dich unter Vertrag nimmt.

 

Werbung

Vergiss nicht, dass ein Verlag dich und deine Verbindungen akquirieren will, also ist dies ein weiterer wichtiger Teil des Angebots. Wie wirst du dich für dein Buch einsetzen? Du solltest erklären, ob du in der Öffentlichkeit sprechen wirst oder ob du eine große Liste hast, die du jeden Monat per Newsletter versendest. Wie viele sind auf deiner Liste? Wenn du vorhast, einen eigenen Pressesprecher zu engagieren, solltest du auch das erwähnen. Hast du berühmte Kontakte, die dir dabei helfen, gute Artikel zu bekommen? Hast du ein Budget? Wenn ja, wie viel? Ja, sie wollen wissen, ob du vorhast, etwas von deinem eigenen Geld auszugeben!

 

Details zur Veröffentlichung

Hier gibst du an, wie lang dein Buch werden soll (in Worten) und ob es Illustrationen oder Fotos geben wird. Außerdem solltest du angeben, wie viel Zeit du für die Abgabe des fertigen Manuskripts brauchst.

Und das war’s. Wenn dein Angebot fertig ist, solltest du einen Lektor oder einen Buchberater beauftragen, es durchzusehen und dir ein deutliches Feedback zu geben. So hast du die Gewissheit, dass dein Manuskript in der bestmöglichen Form ist und du kannst es beruhigt abschicken.

Autor

  • Was Verlage wollen 1

    Mein Name ist Sandra Oelschläger und veröffentliche seit 2007 Bücher. Nachdem ich leider einige bittere Enttäuschungen mit diversen Verlagen machen musste, gründete ich 2012 einen eigenen Verlag. Dieser wurde rasch der Größte in der Sächsischen Schweiz. 2017 übergab ich schweren Herzens meinen Verlag in vertrauliche Hände und coache heute Autoren und jene, die im eBooks & Books- Business Fuß fassen möchten. Auf meiner Webseite "buch-byte.de" möchte ich meinen Besuchern gern helfen, ebenfalls die ersten Schritte im Kindl-Business zu gehen. Dafür stelle ich gern kostenfreie Informationen zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar