Schnelleinstieg: Dein erstes E-Book schreiben

Hast du jemals daran gedacht, ein E-Book zu schreiben? Ein E-Book zu schreiben, kann ein langweiliger Prozess sein. Es ist durchaus möglich, dass du mit dem Schreiben eines E-Books beginnst und es nie beendest. Um das zu vermeiden, ist es wichtig, dass du dir einen festen Zeitplan für das Schreiben machst. Eine der besten Möglichkeiten, ein E-Book fertig zu stellen, ist, einfach weiterzuschreiben, ohne sich zu fragen, wie der nächste Satz wohl lauten wird. Punkte, die beim Schreiben eines E-Books beachtet werden sollten

 

 


Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert!
[Werbung] Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert! Jetzt im Angebot für unschlagbare 3€ !*

 

Entscheide dich für eine ansprechende Überschrift für dein E-Book:

Es ist sehr wichtig, eine wirkungsvolle Überschrift für dein E-Book zu haben. Ein effektiver Titel lockt Menschen an, indem er sie neugierig macht. Der Titel sollte so gestaltet sein, dass er deinen Lesern hilft, Antworten auf Fragen zu finden.

 

Wähle deine Zielgruppe:

Es ist sehr wichtig, dass du deine Zielgruppe auswählst, bevor du mit dem Schreiben deines E-Books beginnst. Entscheide, welche Art von Publikum von deinem Thema profitieren wird. Berücksichtige verschiedene Faktoren wie Alter, Kaste, Kultur, sozialer Hintergrund und Bildung der Zielgruppe, die du ansprechen willst.

 

Erstellen des Dokuments:

Sobald du mit der Grundlage deines E-Books fertig bist, kannst du mit dem Schreiben des Hauptteils deines E-Books beginnen. Eine der besten Möglichkeiten, dein Dokument zu pflegen, ist das Schreiben in MS Word. Wenn du in MS Word schreibst, kannst du dein Dokument bei Bedarf überarbeiten. Außerdem kannst du so eventuelle Rechtschreibfehler kontrollieren. Wähle eine Schriftgröße, die für Menschen aller Altersgruppen gut lesbar ist. Vermeide es, zu viele Schriftarten zu verwenden, da dies deine Leser/innen irritieren könnte.

Als Letztes erstellst du dein E-Book. Wenn du damit fertig bist, musst du dein E-Book nur noch online veröffentlichen und auf die Download-Anfrage deiner Website-Besucher warten.

Autor

  • Heike Lange

    Hallo! Ich bin Heike und unterstütze Sandra ab und an auf diesem Blog. Bisher blicke ich auf 15 eigenständige Bücher zurück - von denen ein Großteil unter Pseudonymen in renommierten Verlagshäusern erschienen sind. Ab und an gehe ich aber auch den Weg des Selfpublishings. Ich hoffe, euch mit meinen Beiträgen unterstützen zu könne. LG Heike

Schreibe einen Kommentar