Wie du ein Buch schreibst und das Gold, das dein Wissen heißt, abbaust

Schreiben kann für die einen ein kreativer Prozess voller Freude sein und für die anderen eine lästige Pflicht. Laut Roger C. Parker ist Schreiben eher ein Prozess der Identifikation und Organisation als ein relativ mechanischer Vorgang, bei dem man Wörter auswählt und sie in Sätzen und Absätzen anordnet. Mein Ziel ist es, dir klarzumachen, dass es beim Schreiben deines Buches nur darum geht, deine Informationen zu sammeln und zu erkennen, dass du wahrscheinlich schon den Großteil der Informationen besitzt, die du für dein Buch brauchst.

Die eigentliche Herausforderung besteht darin, das, was du weißt, in einer Datenbank mit brauchbaren Ideen zu organisieren. Die im Folgenden beschriebenen ersten Schritte helfen dir, die Informationen, die du brauchst (und die du bereits hast), zu identifizieren und zu organisieren, um dein Buch zu schreiben. Indem du deine Erfahrungen und Lebensbeobachtungen in Ideenbausteine zerlegst und sie in einer Tabelle organisierst, bist du schneller bereit zum Schreiben.

Befolge diese einfachen Schritte, identifiziere und organisiere deine Ideen und schreibe dann ganz einfach dein Buch zu Ende. Um loszulegen, mach Folgendes:

Unsere Top-Empfehlung für den November 2023!

Ich enthülle meinen geheimen 7 Sekunden Affiliate Code, mit dem ich jeden Monat mehr als 15.000 Euro verdiene!

 

 

1. Mach dir klar, dass du mehr weißt, als du denkst.

Du hast auf deinem Gebiet, in deinem Beruf oder sogar in deinem Hobby einen gewissen Erfolg errungen. Vielleicht bist du ein aktiver Berater, Geschäftsinhaber, Redner oder Autor. In deinem Bereich hast du ständig gelernt und beobachtet. Auf deinem Weg zum Erfolg hast du durch Misserfolge, Erfolge und Gelegenheiten zum Lernen die Informationen gesammelt, die du für dein Buch brauchst.

Du hast erfahren und beobachtet, was funktioniert und was nicht. Du hast im Laufe der Zeit ein Verständnis dafür entwickelt, in welcher Reihenfolge die Dinge geschehen sollten und wie es aussieht, wenn sie nicht in dieser Reihenfolge geschehen. Indem du immer wieder das tust, was du tust, hast du dir eine Fülle von Wissen und Informationen angeeignet.

Die Herausforderung besteht darin, dass dein Wissen unorganisiert ist. Sobald du eine Struktur für die Organisation deiner Ideen geschaffen hast, wird deine Fähigkeit, dein Buch oder deine Bücher zu schreiben, schnell Gestalt annehmen.

Welche Aspekte des Schreibens und der Autorenschaft möchtest du vertiefen?
56 votes · 91 answers
AbstimmenErgebnisse

 

2. Teile und erobere und beginne, dein Wissen in Informationsbrocken zu zerlegen

Beginne damit, deine Akten, Reden und Artikel in allgemeine Themen zu unterteilen. Ich habe zum Beispiel Informationsblöcke für meine inspirierenden Texte und einen ganz anderen Block oder ein anderes Thema für geschäftliche Texte.

Und natürlich gibt es ein weiteres Thema für die Anleitungen zum Schreiben in meinen Unterlagen. Als ich anfing, habe ich diese Informationsblöcke in verschiedene Ordner eingeteilt, und mit der Zeit, als meine Informationsblöcke immer größer wurden, musste ich sie in separaten Akteneinheiten unterbringen.

Nachdem du thematische Gruppen gebildet hast, unterteile dein Wissen für dein Buch in einzelne Ideen oder Informationsblöcke, damit du eine Bestandsaufnahme machen kannst, was du bereits über das Thema weißt.

Wenn du die Ideen, die du bereits hast, ordnest und inventarisierst, wirst du feststellen, dass dein Wissen in einigen Bereichen schwach ist. Sobald du die Schwachstellen in deinem Wissen identifiziert hast, ist es einfach, die Informationen zu finden, die du brauchst, um die Lücke zu schließen oder den schwachen Bereich zu stärken.

 

3. Schaffe einen Rahmen, um deine Ideen zu ordnen

 


Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert!
[Werbung] Deine Möglichkeit ein lukratives Online Business aufzubauen, welches dir zusätzlich, nebenbei und automatisiert monatlich vierstellige Einnahmen generiert! Jetzt im Angebot für unschlagbare 3€ !*

 

Für ein kurzes Buch erstellst du einfach eine Liste mit allen Ideen, die mit dem Thema deines Buches zu tun haben. Sobald du mit deiner Liste beginnst und eine Struktur erstellst, wirst du überrascht sein, wie schnell dein Buch Gestalt annimmt. Nimm nun deine Liste und nummeriere sie nach ihrer Wichtigkeit. Nachdem du deine Ideen nach Wichtigkeit geordnet hast, kannst du leicht Muster erkennen, die dazu führen, dass du ein Buch über das schreibst, was dir am meisten am Herzen liegt.

 

4. Verfolge deine leidenschaftlichste Idee weiter

Lege deine Themenliste erst einmal beiseite. Mach eine Pause und entspann dich. Erfolgreiche Bücher basieren auf einer zentralen Idee. Der Autor konzentriert sich auf ein Hauptthema, um sein Buch zum Erfolg zu führen. Lehrbücher können mit einer Liste aller möglichen Fakten auskommen. Aber Sachbücher, vor allem Ratgeber, basieren auf einem einzigen Leitgedanken.

📚📢 Sind Sie ein aufstrebender Autor oder Schriftsteller, der nach Unterstützung und Ressourcen sucht?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um wertvolles Wissen, Schreibtipps und Ratschläge für Ihr Schriftstellerleben zu erhalten.

🖋️ Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihr Schreibhandwerk zu verbessern und Ihre Literaturträume zu verwirklichen. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Schreibkurse und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise als Autor zu beginnen und von unserer Schreibgemeinschaft zu profitieren.

Der Leitgedanke gibt den Fokus vor, den du brauchst, um deinen Text fesselnd zu machen. Für dein Buch brauchst du einen Standpunkt, eine Position und eine Schlussfolgerung, die du im Laufe deines Buches Fakt für Fakt oder Schritt für Schritt entwickelst.

Leser/innen wollen ein leicht zu lesendes Buch. Sie suchen nach einem Buch, das ihnen hilft, ihr Problem Schritt für Schritt zu lösen. Sie brauchen Interpretation, Perspektive und Reihenfolge.

Der einfachste Weg, um auf eine Hauptidee für dein Buch zu kommen, ist, deiner Leidenschaft zu folgen. Um ein Thema zu wählen, für das du dich auch in einem Jahr noch begeistern kannst, solltest du dir diese Fragen stellen:

Welche Ideen liegen mir wirklich am Herzen? Welche Ideen diskutiere ich immer wieder, egal wo ich bin? Welche Ideen möchte ich wirklich mit der Welt teilen? Wo sehe ich, dass andere die gleichen Fehler machen wie ich? Wie kann ich anderen mit meinem Wissen helfen? Welche Hauptgedanken haben mir zum Erfolg verholfen oder mich scheitern lassen? Welcher Hauptgedanke kann das Leben anderer Menschen verändern?

Die Hauptidee für dein Buch kann dir einfallen, wenn du es am wenigsten erwartest. Also fange in den nächsten Tagen an, sie in deinem Kopf zu überdenken. Nimm dir etwas Zeit, und sei es nur für ein paar Minuten am Tag, um über deine tiefe Leidenschaft, deine Mission und die Idee, die dich wirklich bewegt, nachzudenken. Das ist wichtig, denn wenn du deine Leidenschaft genau kennst, wird es dir leichter fallen, ein Buch zu schreiben, das das ausdrückt, was du ausdrücken willst.

 

Fazit

Leserinnen und Leser mögen und schätzen Leidenschaft. Wähle ein Thema, das dich begeistert, und lass deinen Enthusiasmus und deine Begeisterung sich schneller verbreiten als eine Erkältung. Deine Leserinnen und Leser werden sich mit dir verbinden und von dir begeistert sein. Sie werden dich belohnen, indem sie dein Buch von vorne bis hinten lesen und dann all ihren Freunden von deinem wunderbaren, aufschlussreichen Buch erzählen. Denk daran: Je leidenschaftlicher du dich für dein Thema begeisterst, desto schneller wirst du dein Buch schreiben, fertigstellen und veröffentlichen können.

Schreibe einen Kommentar