[Gast-Artikel-Serie] Warum Autor werden noch nie einfacher war und der allererste Schritt – Die Registrierung bei KDP

Ab heute habe ich eine Artikel-Serie für euch, die jede Woche um einen Beitrag ergänzt wird. Mein Autorenkollege Michael schreibt hier seine Erfahrungen nieder, wie man eigentlich ein Selfpublishing-Autor werden kann. Ich wünsche euch viel Spaß damit!

 

Autor zu werden, war noch nie einfacher. Die Zeiten, in denen man lange nach einem Verlagsagenten suchen musste, sind vorbei. Dies gilt auch für alle, die als Eigenverlag arbeiten und eine Garage voller unverkaufter Bücher haben.
Wenn Sie ein Autor sein möchten, dann können Sie das jetzt ganz einfach werden.

Eine von vielen Möglichkeiten der Veröffentlichung ist die Veröffentlichung online. Sie können E-Books veröffentlichen, echte Bücher mit dem Service von Creatspace und Sie können direkt auf Amazon Kindle veröffentlichen.

Amazon Kindle Publishing ist die Plattform, um E-Books zu veröffentlichen. Amazon verkauft die Hardware-Geräte genannt Kindle, welche dazu dienen, E-Books lesen zu können. Sie haben auch mobile, Tablet und PC-Anwendungen. Dies alles bedeutet, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, um Kindle-Publikationen zu konsumieren.

Dies führte dazu, dass Amazon einen massiven Marktplatz für elektronisch veröffentlichte Bücher erschuf. Und die Verkäufe sind massiv, sie liegen in Millionenhöhe.

Die Geschwindigkeit auf diesem Markt ist sehr schnell, Sie können ein Buch veröffentlichen und buchstäblich davon innerhalb von ein paar Stunden Exemplare verkaufen.

Die große Attraktion dabei ist, dass kein Marketing erfolgen muss – die ganze Arbeit kann der Amazon Shop für Sie tun. Alles, was Sie tun müssen, ist zu publizieren.

Der ganze Aufwand entsteht also vorher. Sie investieren vor der Veröffentlichung Ihrer Arbeit ein bisschen Zeit und das war‘s. Sie können einfach loslassen. Und das Fantastische daran ist, Sie können zehn, hundert oder tausend Bücher veröffentlichen.

Nur durch die Veröffentlichungen, die Sie kontinuierlich in das System einfließen lassen, kann sich Ihr Einkommen stetig erhöhen, da jedes Buch mehr und mehr Gewinne erzielt.

Sie sollten sich darüber, ob sich ein Buch verkauft oder nicht, keine Gedanken machen. Wenn Sie das Einmaleins des Zahlenspiels beherrschen, wissen Sie bereits, dass sich einige Bücher sehr gut verkaufen werden und andere weniger gut.

Einige Bücher verkaufen sich auch überhaupt nicht. Eine beliebte Technik ist es daher, viele verschiedenen Variationen in vielen verschiedenen Kategorien zu veröffentlichen, und in dem Prozess des Lernens, was sich am besten verkauft, beginnen Sie, mehr und mehr der erfolgreichen Büchern zu verkaufen. Und konzentrieren Sie sich nicht weiter auf den Stil der unverkäuflichen Bücher.

In diesem Handbuch werden wir alles, was Sie über die Veröffentlichung bei Amazon Kindle wissen müssen, genau erklären, von der Anmeldung und Produktentwicklung bis Deckblätter, Bilder veröffentlichen und vieles mehr.

Es ist sehr einfach, sich bei Amazon Kindle Publishing anzumelden – es ist gebührenfrei und Sie haben sofortigen Zugang … ein sehr gutes System.

Die Kreation eines Produktes ist ein Bereich, in dem viele Menschen besorgt sind, aber dies ist verblüffend einfach. Sie können Produkte für sich für eine Handvoll Dollar oder Euros erstellen lassen, ohne irgendeinen Aufwand von Ihrer Seite. Es ist sehr einfach, und manchmal kann es sein, dass Sie es noch ein wenig nachbearbeiten müssen oder sie müssen vielleicht überhaupt nichts mehr tun.

Natürlich können Sie es auch selbst schreiben, wenn Sie ein guter Schriftsteller sind und das Schreiben mögen. Aber ich würde Ihnen raten, die Produkterstellung auszulagern, denn dann können sie sich voll und ganz auf die Publizierung konzentrieren und sozusagen als Verleger agieren statt als Autor.

Bezüglich des Titelbildes: Jedes Buch braucht ein Titelbild, und auch da ist es wieder ganz einfach, jemanden zu finden, der dies für Sie entwerfen kann. Natürlich Sie können es auch selbst kreieren. In diesem Handbuch werden Sie einen ganz einfachen Weg finden, um genau das zu erreichen. Es ist gar nicht schwer.

Die Publizierung mit dem Amazon Kindle Publishing System ist sehr einfach. Sie laden ganz einfach das Produkt zusammen mit dem Titelbild hoch und fügen Informationen hinzu. Dann einfach auf “Enter” drücken und alles ist erledigt.

Und das im wahrsten Sinne des Wortes …. in vielleicht nur 12 Stunden ist es bereits veröffentlicht und Sie verkaufen Ihr erstes Exemplar. Es ist manchmal schon erstaunlich, wie schnell man Umsatz machen kann.

Natürlich kann ich nichts von all dem garantieren. Sie müssen Maßnahmen ergreifen, Sie müssen sich ein bisschen aus dem Fenster lehnen und anfangen zu publizieren. Es sollte mehr als eine Veröffentlichung sein – betrachten Sie es wie eine Maschine: Je öfter Sie den Griff drehen, desto mehr Einkommen kommt am anderen Ende heraus.

Benutzer Konto registrieren

Um ein Konto bei Amazon Kindle zu eröffnen, müssen Sie ein paar Dinge wissen.

Es ist sehr einfach, ein Konto zu eröffnen. Sie übermitteln Ihre Bankdaten für die Zahlungsinformationen und dann brauchen Sie noch Ihren Namen, Ihre Adresse und Email. Sie werden dann via elektronische Überweisung jeden Monat bezahlt. Diese Zahlung geht direkt auf ihrem Bankkonto ein.

Gezahlt wird 60 Tage nach dem Ende des Monats. Anfang Dezember werden Sie für die Verkäufe von September bezahlt, was gut ist, denn dann konzentrieren Sie sich darauf, dies als ein Langzeit-Business zu behandeln.

Dies ist keine Methode, bei der man schnell reich wird. Es ist ein langfristiges Geschäft. Es ist sehr solide,  wenn Sie sich ein gutes Fundament mit verschiedenen Produkten aufbauen. Dieses Fundament können Sie dann immer weiter ausbauen. Und während Sie regelmäßig durch den Prozess der Veröffentlichung gehen, werden Sie auch ein regelmäßiges Einkommen erzielen.

Wenn Sie in Großbritannien wohnen, ist es ein bisschen anders als in den USA. Dort erhalten Sie Schecks. Amazon versendet die Schecks mit der Post und zwar in die meisten Länder der Welt.

Als ein Publisher von Übersee werden Sie auch via Scheck bezahlt und dies geschieht zeitgleich mit der elektronischen Auszahlung in den USA. Es kann auch ein paar Tage variieren, wenn Sie in Übersee leben. Kalkulieren Sie auch Verspätungen in der Postzustellung mit ein. Schecks gehen eigentlich nicht verloren und kommen meist pünktlich an. Die Kommunikation mit den Leuten von Amazon Kindle ist einwandfrei. Wenn Sie denen eine Email schicken, erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Die sind wirklich gut.

Kindle Publishing behält 30% ein, die als Tax (Steuern) an das US-Gouvernement bezahlt werden.

Natürlich müssen Sie das nicht bezahlen, wenn Sie in Übersee leben. Wenn Sie in den USA wohnen, müssen sich bei der IRS, der US-Finanzbehörde, registrieren, und zwar mit dem Formular Nr. W-8 BEN; danach erhalten Sie eine Tax-Nummer. Sie geben dann bei Amazon die Daten an und Ihre Tax wird Ihnen nicht abgezogen. Das Schöne daran ist, das Sie es nicht sofort tun müssen. Sobald Sie ein regelmäßiges Einkommen haben, starten Sie damit.

Sie müssen Amazon nur mitteilen, dass Sie sich registrieren lassen und Sie erhalten die einbehaltenen Taxbeträge zurück. Somit können Sie für ein paar Monate Ihr Einkommen erhalten minus30% für die Steuer und sobald Sie die Informationen von Ihrem W-8 BEN Formular eingeben, erhalten Sie die einbehaltenen 30% zurück. Alles ganz unkompliziert

Gehen Sie also zu https://kdp.amazon.com/self-publishing/signin. Dort werden Sie entweder gefragt, ob Sie sich in Ihr Konto einloggen oder einen neues erstellen wollen. Sollten Sie schon ein Konto bei Amazon haben, können Sie dieses benutzen.

Um sich für ein neues Konto anzumelden, geben Sie Ihren Vornamen an und kreieren ein Passwort – stellen Sie sicher, dass Ihr Passwort lang und kompliziert ist, zu Ihrer eigenen Sicherheit.

Als nächstes müssen Sie den Nutzungsbestimmungen zustimmen. Diese sollten Sie sich auf jeden Fall komplett durchlesen, bevor Sie dazu “ja” sagen. Und das war’s dann auch schon. Sie haben ein neues Konto eröffnet. Als nächstes müssen Sie noch weitere Details angeben.

Name, Adresse – die, wo Sie Ihre Schecks hingeschickt bekommen möchten (wenn Sie nicht in den USA leben).

Sie werden auch nach einer Telefonnummer gefragt – diese müssen Sie nicht unbedingt angeben, aber sollte es irgendwelche Probleme geben, könnte sie zu einer schnelleren Bearbeitung beitragen.

Die E-Books, die bei Amazon.com verkauft werden, werden in Dollar bezahlt, Amazon.co.uk zahlt in Britischen Pfund und alle anderen europäischen Seiten zahlen in Euro.

Überprüfen Sie, dass alle Ihre Informationen korrekt sind, und das am besten zwei Mal. Achten Sie auch darauf, dass alles gespeichert wurde.

Stellen Sie sicher, dass der Name, den Sie für das Konto angeben haben, korrekt ist, denn Sie erhalten Ihre Zahlungen in dem selbigen. Hier kann es sich um Ihren persönlichen Namen handeln oder den Namen Ihrer Firma. Stellen Sie sicher, dass alles korrekt ist, denn Sie erhalten dann die Zahlungen ausgestellt in diesem Namen. Es ist auch wichtig, dass der Name der gleiche ist, mit dem Sie sich bei der IRS registriert haben.

Dies war die Kontoeröffnung – jetzt sind Sie bereit für die Veröffentlichungen!

Alles zu diesem Thema in meinem nächsten Beitrag 🙂

Sandra Oelschläger

Sandra Oelschläger

Mein Name ist Sandra Oelschläger und veröffentliche seit 2007 Bücher. Nachdem ich leider einige bittere Enttäuschungen mit diversen Verlagen machen musste, gründete ich 2012 einen eigenen Verlag. Dieser wurde rasch der Größte in der Sächsischen Schweiz. 2017 übergab ich schweren Herzens meinen Verlag in vertrauliche Hände und coache heute Autoren und jene, die im eBooks & Books- Business Fuß fassen möchten. Auf meiner Webseite "buch-byte.de" möchte ich meinen Besuchern gern helfen, ebenfalls die ersten Schritte im Kindl-Business zu gehen. Dafür stelle ich gern kostenfreie Informationen zur Verfügung.

>

 50 Templates
für No-Content Bücher

Starte mit deinem KDP-Business

noch heute!