KDP-Business: Der Unterschied zwischen Content und No/Low-Content-Büchern

Immer wieder erreicht mich die Frage, welchen Unterschied es macht, ob man nun Content-Bücher oder Low-Content-Bücher veröffentlicht. Das Ganze versuche ich dir hier zu beantworten.

Am ehesten lässt sich das Ganze mithilfe einer kleinen Tabelle darstellen. 
Content Bücher
Vorteile
  • 1
    ein stetiges, auch hohes passives Einkommen ist mit wenigen GUTEN Büchern möglich
  • 2
    man kann alles outsourcen (Texte, Cover, Layout ...)
  • 3
    Ein GUTES Content Buch bleibt lange erfolgreich
  • 4
    Verkau von eBooks und Taschenüchern
Nachteile
  • 1
    Wenn man nicht selber schreiben oder gute Cover erstellen kann/möchte, kann es als Erstinvestment teuer werden (Kann! Nicht muss!)
  • 2
    Ein stetiger Strom von Rezensionen ist notwendig, damit das Buch nicht an Sichtbarkeit verliert
  • 3
    Es ist relativ zeitaufwendig, ein Content-Buch zu erstellen (schreiben, das Buch setzen, Cover erstellen, Marketing ...) 
No/Low-Content-Bücher
Vorteile
  • 1
    Inhalte müssen nur einmal erstellt werden und können beliebig oft genutzt werden
  • 2
    Nachfrage nach Notizbüchern und Tagesplanern ist auf Amazon relativ groß, somit wenig Marketing notwendig
  • 3
    Schneller Start und auch für Einsteiger geeignet
Nachteile
  • 1
    Hier zählt eher Quantität als Qualität
  • 2
    Outsourcing wird recht schnell sehr teuer und ist prinzipiell nur für das Cover erstellen und evtl. für das Hochladen auf KDP sinnvoll
  • 3
    Gerade Kalender oder andere Bücher mit Datumsangabe sind Saisonartikel und nur für einen kurzen Zeitraum von Bedeutung.

Sieh dir hier auch noch mein Video zum Thema an:

Wenn dir unsere Beiträge gefallen, teile sie doch bitte auch auf:

Sandra

>

 50 Templates
für No-Content Bücher

Starte mit deinem KDP-Business

noch heute!