Wie man die richtigen Keywords findet

wie man die richtigen keywords findet.

Ob du ein berühmter Autor bist oder dies dein erstes Buch ist – Kindle Keywords sind ein wichtiger Teil jeder Buchmarketingstrategie.

Die Keywords von Kindle ermöglichen es, dass dein Buch von suchenden Käufern auf dem größten Buchmarkt der Welt, Amazon, entdeckt wird – und das sogar im Schlaf.

Sie ermöglichen es dir, Verkäufe zu erzielen und entdeckt zu werden, ohne dass du großes Marketing betreiben musst.

Schlicht und einfach, sie sind wichtig.

Wenn du also ein tolles Buch hast, aber nicht weißt, wie du es machen sollst, damit Amazon dein Buch den richtigen Lesern anzeigt, dann ist dies der richtige Artikel für dich.

In diesem Artikel wirst du lernen:
– Was genau sind Kindle Keywords?
– Wie sie sowohl Belletristik- als auch Sachbuchautoren helfen.
– So findest du profitable Keywords
– Keyword-Tools, die dir helfen werden.
– Wie du dein Buchranking erhöhst und deinen Umsatz steigst.

 

WIE FUNKTIONIEREN KEYWORDS, UM BÜCHER ZU VERKAUFEN?

Wenn Leute ein Buch bei Amazon einkaufen, gehen sie im Allgemeinen zur Suchleiste oben bei Amazon und beschreiben die Art des Buches, nach dem sie suchen, und klicken auf Suche.

Amazon verwendet diese Wörter, die der Kunde eingegeben hat, und andere Dinge, die wir in diesem Artikel besprechen werden, um zu entscheiden, welche Bücher dem Kunden gezeigt werden sollen.

Die Phrase oder das Wort, das der Kunde eingibt, ist das, was wir als Autoren als „Keywords“ betrachten sollten.

Keywords, oder genauer gesagt, Kindle Keywords, wenn man über Amazon-Bücher spricht, sind die Worte, die ein Käufer verwendet, wenn er nach einem Buch sucht, und somit sind es die Worte, für die wir wollen, dass unser Buch erscheint, wenn jemand es eingibt.

Aber bevor wir uns damit befassen, wie wir profitable Keywords finden können, weiß ich, dass es Selbstverleger geben wird, die mit mir nicht einverstanden sind und sagen, dass es entweder A: Zeitverschwendung oder B: Betrug des Systems ist.

Solange Amazon-Käufer jedoch bei der Suche nach ihrem nächsten Buch etwas in die Suchleiste von Amazon eingeben, sollte das Verständnis von Keywords und das Benutzen dieser immer ein Teil deines Marketingplans sein.

Meine Bücher halten sich selbst über einen längeren Zeitraum (und dabei spreche ich von Jahren!) konstant in ihren Nischen. Das heißt, sie verkaufen sich heute noch genauso wie vor 2 oder 3 Jahren.

Wie ist das möglich?

Es liegt daran, dass Amazon mein Buch immer wieder gerne ganz oben auf der Suche nach meinen zielgerichteten Keywords anzeigt.

Und für diejenigen Romanautoren, die nicht glauben, dass Keywords funktionieren – quatsch! Es ist genau dasselbe Schemata! Während es viele Erfolgsgeschichten, die es Dank der Optimierung von Keywords gibt, ist dies nicht eine dieser „Kristallkugeln“. Keywords helfen dir, gefunden zu werden, aber wie du in diesem Artikel sehen wirst, gibt es so viel mehr als nur die passenden „Zauberworte“ auszuwählen und zu warten.

Ich zeige dir, wie es geht.

 

WIE MAN PROFITABLE KEYWORDS FINDET.

Bevor wir in den genauen Schritt-für-Schritt-Prozess einsteigen, den ich verwende, um profitable Keywords zu finden, lass uns kurz darüber sprechen, was ein profitables Keyword überhaupt ausmacht.

Was macht ein gutes Kindle Keyword aus?

  • Käufer tippen diese Keywords in der Regel bei Amazon ein.
  • Die Käufer werden tatsächlich Geld bezahlen
  • Der Wettbewerb ist nicht zu hart.

Jetzt, da wir wissen, was eine gute Keyword-Phrase oder ein gutes Wort ausmacht, lass uns jeden dieser drei Schritte in Angriff nehmen.

 

SCHRITT 1: FINDE ZÜNDENDE KEYWORDS, DIE DIE LEUTE TATSÄCHLICH IN AMAZON EINGEBEN.

Es ist wahr, dass Amazon uns das nicht direkt sagt.

Es gibt jedoch zwei Methoden, die wir anwenden können, um eine gute Vorstellung davon zu haben, was die Menschen suchen:

  • Amazon Auto-Vorschläge
  • Google

Amazon hat in seinem Suchfeld eine Funktion erstellt, die erraten kann, was du in sie eingeben wirst, basierend auf der Beliebtheit bestimmter Begriffe – die Autofill-Funktion.

Wenn du also mit der Eingabe des Wortes „Hund“ beginnen würdest, würde Amazon das Suchfeld sofort mit Wörtern vorbelegen, von denen Amazon glaubt, dass du sie als nächstes eingeben wirst, basierend auf den Suchanfragen früherer Kunden und deinen eigenen.

Google und Tools wie KWFinder.com sind ideal, um uns mehr Informationen über die Suche im Internet zu geben. Es geht nicht speziell um die Suche bei Amazon, aber es ist trotzdem ein guter Weg, neue Suchbegriffe zu entdecken, an die wir vielleicht nicht gedacht haben.

Passende Keywords finden mit Amazon Autofill-

Passende Keywords finden mit Amazon Autofill

Beginnen wir also mit Amazon.

 

Amazon Suchbegriffe

Zuerst wollen wir damit beginnen, in den Inkognito-Modus zu wechseln. Dadurch wird sichergestellt, dass die Informationen, die Amazon uns zur Verfügung stellt, nicht auf unseren Informationen basieren. Amazon verfolgt gerne, was wir tun, klickt und kauft. Und sie verwenden diese Informationen, um uns bestimmte Produkte zu zeigen.

Aber wenn wir diese Keyword-Recherche durchführen, wollen wir nicht, dass das passiert. Wir wollen wissen, was der Rest des Marktes tut und reale, unvoreingenommene Ergebnisse sehen.

Als nächstes wählst du als Amazon-Kategorie „Kindle Store“ oder „Books“. Du möchtest wissen, was in deiner Branche beliebt ist und keine Produkte oder andere Begriffe als Buchbegriffe angezeigt bekommen.

Sobald du „Kindle Store“ oder „Bücher“ ausgewählt hast, fang an, Wörter oder Phrasen einzugeben, die sich auf dein E-Book beziehen.

Tippe langsam. Du möchtest Amazon die Möglichkeit geben, eine Liste möglicher Keywords für dich vorzubereiten.

Eine gute Strategie ist es, jeden Buchstaben des Alphabets am Ende deines Wortes/Phrase hinzuzufügen und zu sehen, was dabei herauskommt. Sagen wir zum Beispiel, wir sind immer noch auf der Hunde-Suche, wie auf dem Bild oben. Du würdest damit beginnen, indem du Folgendes eingibst:

„Hund a“….dann, „Hund b“…dann, „Hund c“…..

und so weiter…..

Du würdest dies mit jedem Buchstaben des Alphabets – sogar mit „z“ – tun und schauen, wie Amazon deinen Suchbegriff vervollständigt. Du wirst überrascht sein, was Amazon dir vorschlagen wird!

Während du fortfährst, mache dir eine Liste von möglichen Long-Tail-Keywords, von denen du denkst, dass sie zu deinem Buch gehören würden.

(Nun, die obigen Schritte sagen dir nicht, wie beliebt sie sind; sie sagen dir nur, dass Leute dies in Amazon eingeben. Wenn du wissen möchtest, wie viele Leute diese Wörter in Amazon eingeben, brauchst du ein Tool wie KD Spy, oder, wenn es etwas besser und umfangreicher sein darf, KDP Rocket.)

 

Okay, diese Strategie sollte uns bis hierhin eine ziemlich gute Wortliste liefern. Aber gehen wir noch einen Schritt weiter und schauen uns auch die Informationen von Google an.

Beginne nun, indem du zu KWFinder.com gehst oder du kannst auch den Googles Keyword Planner benutzen. Ich mag KWFinder lieber, weil er mehr Informationen über die Popularität des Begriffs und den allgemeinen Wettbewerb liefert.

Außerdem kannst du jeden Tag ein paar kostenlose Suchen durchführen.

Gebe ein Wort oder eine Phrase in das Keyword-Tool ein und schaue, was es an Ergebnissen liefert. Gehe die Liste durch und schreibe auf, was deiner Meinung nach gut zu deinem Buch passt. Sobald du eine Liste von Google-Wörtern hast, gehe zurück zu Amazon und gib diese Wörter ein, um zu sehen, was Amazon vorschlägt. Wenn nichts angezeigt wird, dann bedeutet das, dass es zwar bei Google gut ist, aber nicht auf Amazon danach gesucht wird.

 

Also, lasse uns das oben Gesagte in schönen kleinen, bissigen Schritten zusammenfassen:

  • Verwende den Inkognito-Modus beim Surfen.
  • Wähle „Kindle Store“ oder „Books“ für die Suche nach Kategorien.
  • Verwende die Vorschlagfunktion von Amazon, beginne umfangreich und verwende die hinzugefügte a-z-Methode, um mehr Keywords zu finden und aufzuschreiben.
  • Sobald du eine erste Liste hast, wiederhole Schritt 3 für bestimmte Wörter in deiner Liste und gehe weiter nach unten.
  • Gehe zu KWFinder.com oder Google Keyword Planner und suchen nach diesen Keywords, um zu sehen, ob es irgendwelche Google-Begriffe gibt, die ebenfalls anwendbar sind.
  • Wenn du einen Begriff bei Google findest, der möglicherweise gut passt, wiederhole die Schritte 2 und 3 für diesen Begriff.

Okay, jetzt ist es an der Zeit, tiefer in diese Wortliste einzutauchen und zu sehen, ob es sich um Sätze handelt, für die die Käufer tatsächlich Geld bezahlen werden.

 

SCHRITT 2: FINDE KEYWORDS, FÜR DIE DIE KÄUFER TATSÄCHLICH BEZAHLEN WERDEN.

Käufer können die obigen Wörter eingeben, aber das bedeutet nicht, dass sie das finden, wonach sie suchen oder sich entscheiden zu kaufen. Es gibt einige Begriffe da draußen, die eine Menge Suchanfragen erhalten könnten, aber einfach keine Verkäufe bekommen.

Deshalb ist dieser Schritt wichtig.

Um herauszufinden, ob ein Keyword bei KDP Geld verdient, führe zuerst eine Suche nach diesem Keyword in Amazon durch. Klicke anschließend auf die drei besten Bücher, die zu dieser Suche erscheinen.

Die ersten drei Bücher sollten einen Bestsellerrank von unter 10.000 haben.

Wenn die drei Bücher, die an der Spitze von Amazon stehen, kein Geld verdienen, oder weniger als andere Keyword-Varianten von dir, dann weißt du jetzt eines von zwei Dingen:

Nicht viele Leute suchen nach diesem Keyword – daher geringe Umsätze.
Leute, die nach diesem Keyword suchen, haben nicht das gefunden, was sie gesucht haben und nicht gekauft.

Gehe jetzt durch deine Liste, wiederhole und sehe, welche deiner Keywords nicht nur durchsucht werden, sondern auch Verkäufe machen.

Die richtigen Keywords können deine Buchverkäufe beeinflussen!

 

Hier ist eine Zusammenfassung dieser Schritte:

  • Wähle „Kindle Store“ oder „Books“ für die Suche nach Kategorien.
  • Führe eine Amazon-Suche nach jedem deiner Keywords durch:
  • Finde den Amazon Best Seller Rank (ABSR) und dupliziere ihn.
  • Schaue dir den Bestseller-Rank an. Sind die ersten drei Bücher unter den top 10.000?

Jetzt, da wir wissen, welche Keywords wirklich gesucht werden, lass uns einen Blick auf das Wettbewerbsniveau werfen und sehen, ob wir unseren Fuß in die Tür bekommen können.

 

SCHRITT 3: PRÜFE DEN KINDLE KEYWORD WETTBEWERB

Wenn wir es nicht schaffen, dass unser Buch für ein Keyword erscheint oder ganz oben in den Ergebnissen erscheint, dann wird uns dieses Keyword nicht helfen.

Glaub mir und sieh dir das an:

Klicks auf Amazon.

Klicks auf Amazon

Das obenstehende ist eine Grafik, die zeigt, wie viel Prozent der Käufer auf die Bücher klicken, die in den Suchergebnissen Platz 1-14 belegen. Wenn also 1.000 Menschen pro Monat in Amazon „Wie schreibe ich ein Buch“ eingeben, dann klicken statistisch gesehen 270 auf das Buch, das oben erscheint, aber nur 60 auf ein Buch, das #6 zeigt.

Wie du sehen kannst, müssen wir die Top-Ranglisten (1-5) schlagen, um von den Keyword-Shoppern von kindle zu profitieren. Andernfalls wird dir dein Keyword nicht helfen.

Um dir bei diesem Schritt zu helfen, sind hier einige Dinge, die du beachten solltest, wenn du dir die Top 10 Bücher ansiehst, die für diese Ergebnisse erscheinen.

 

Buchumschläge: Ein großartig aussehendes Buchcover-Design ist super wichtig. Wenn das Design des Buchcovers schlecht ist, aber dieses Buch Verkäufe macht, dann GROßARTIG! Vergewissere dich, dass du ein Cover besser erstellen kannst, als das, was deine Konkurrenz bietet.

Titel und Untertitel: Befindet sich das Keyword im Titel oder Untertitel? Wenn ja, dann weißt du, dass der Autor diesen Begriff stark anspricht. Macht auch der Buchtitel oder Untertitel Sinn?

Buchbesprechungen: Wie viele Buchbesprechungen hat deine Konkurrenz? Sind sie neu oder überaltert? Sind sie verifiziert oder nicht verifiziert? Welche Bewertung haben sie? Bessere und mehr Bewertungen als deine Konkurrenten zu haben ist ein sicherer Weg, um den Verkauf über die Konkurrenz zu bekommen.

Buchbeschreibung: Buchbeschreibungen sind wichtiger, als man denkt. Das ist es, was die Käufer dazu bringt, zum Kaufen zu klicken. Es ist dieser letzte Akt, um die Käufer davon zu überzeugen, dass sie das Buch kaufen müssen. Ist die Buchbeschreibung gut geschrieben, oder strukturierst du deine Buchbeschreibung so, dass sie vorzeigbar aussieht?

Alter: Neuere Bücher haben normalerweise noch eine viel höhere Wertigkeit bei Amazon und führen normalerweise zu große Marketing-Pushes. Wenn das Buch, mit dem du konkurrierst, jedoch Jahre alt ist und es immer noch auf dem Markt verfügbar ist, dann sei vorsichtig!

Beliebtheit des Autors: Wenn der Autor super berühmt ist oder eine große Fangemeinde und E-Mail-Liste hat, dann sind sie wirklich wettbewerbsfähig. Zuerst gehst du auf die jeweilige Amazon Autorenseite und überprüfst deren Autorenrang. Du kannst auch eine Google-Suche nach ihrem Namen durchführen, und schau dir die Website an, um herauszufinden, ob sie Leute auf ihre Website bringen, schaue dir ihre Social Media an und sehe, ob sie eine große Anhängerschaft haben, und bekomme einfach ein allgemeines Gefühl dafür, wie viel dieser Autor in das Thema involviert ist.

Nachdem du dir das Niveau des Wettbewerbs angesehen hast, solltest du einige Begriffe/Phrasen haben, die nicht nur durchsucht werden und Geld einbringen, sondern auch nicht zu umkämpft sind. Damit hast du eine reale Chance, diese Nische anzuführen! – Herzlichen Glückwunsch!

 

KEYWORD-ERGEBNISSE FÜR FIKTION UND NONFICTION FINDEN

Wenn du die obigen Schritte gemacht hast, solltest du folgendes haben:

  • Liste der Schlüsselwörter
  • Wie viele Personen pro Monat suchen nach diesem Keyword?
  • Ein Verständnis davon, wie viele Bücher für diese Keywords benötigt werden.
  • wie wettbewerbsfähig sie sind

 

DAS BESTE WERKZEUG, UM PROFITABLE KEYWORDS ZU FINDEN.

Ja, diese genannten Schritte sind ziemlich mühsam und es dauert, gefühlt, ewig, bis man die passenden Keyword-Informationen zusammen hat.

Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, KDP Rocket zu verwenden. Diese Software tut genau das, worüber wir gerade gesprochen haben:

  • Sie gibt dir Keyword-Vorschläge sowohl über die Amazon-Suche als auch über Google.
  • Sie sagt dir, wie viele Personen pro Monat das Keyword in Google eingeben.
  • Sie sagt dir, wie viele Personen pro Monat das Keyword in Amazon eingeben (SUPER neue Funktion).
  • Sie gibt eine Punktzahl von 1-99, die dir sagt, wie konkurrenzfähig ein Keyword von kindle ist.
  • Sie sagt dir, wie viel Geld andere Bücher verdienen.
  • Sie liefert dir wichtige Daten, um diese Bücher zu schlagen und einen besseren Rang zu erreichen.

 

ICH HABE PASSENDE KEYWORDS GEFUNDEN, WAS JETZT?

Die oben genannten Schritte waren Schritte zur Recherche und Suche nach profitablen Keywords, also was jetzt?

Nun, es ist an der Zeit, Amazon davon zu überzeugen, dass dein Buch für diese Keywords erscheinen sollte, wenn jemand sie in Amazon eingibt. In der Suchmaschinenwelt nennen wir das „indiziert werden“.

Hier sind 3 Möglichkeiten, Amazon davon zu überzeugen, dass dein Buch für diese Keywords erscheinen sollte:

1. Deine 7 Kindle Keywords
In deinem KDP-Dashboard wird Amazon dich bitten, deinem Buch 7 Keywords zu geben. Lege deine gut ausgewählten Keywords hier ab. Ich empfehle dir, keine unnötigen und übertriebenen Keywords in diesen Bereich zu stecken – unabhängig davon, was andere empfehlen. Amazon ist viel wettbewerbsfähiger als früher, und ich persönlich denke, dass du die Stärke deines Keyword-Push nicht verwässern solltest, indem du andere Wörter hineinwirfst. Du hast einige großartige Recherchen angestellt – halte dich daran.

Wenn du die oben genannten drei Schritte durchführst, solltest du für das Keyword „erscheinen“, wenn ein Käufer es eingibt.

Aber wie du in der Rangliste oben sehen kannst, wenn du nicht auf Platz 1-5 rangierst, dann bekommst du nicht viel aus diesem Keyword heraus.

Noch mehr noch, das Buch, das an erster Stelle steht, bekommt 2x mehr Käufer als das Buch, das an zweiter Stelle steht.

Also, wie überzeugst du Amazon, dein Buch als Nummer 1 für dieses Keyword zu bewerten, damit dein Buch von all dieser Forschung profitiert?

 

2. Dein Buchtitel oder Untertitel
Die Keyword-Phrase in deinem Titel oder Untertitel ist ein großartiger Hinweis darauf, dass es in deinem Buch um dieses Thema geht. Ich sage nicht, dass du einfach wahllos einen Haufen Wörter da hinein packen solltest…. nein nein nein nein. Aber denke daran, dass Kindle Keywords die Wörter sind, die dein Zielkäufer verwendet, wenn er nach seinem nächsten Buch sucht. Eine gute Möglichkeit, die Aufmerksamkeit eines Kunden zu erregen, ist die Verwendung eigener Worte.

 

3. Deine Buchbeschreibung
Das Gleiche gilt für deine Buchbeschreibung. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob Amazon die Wörter in deiner Beschreibung überprüft, um das als Faktor für die Indexierung zu verwenden. Jedoch wie ich in #2 oben sagte, sind Keywords die Wörter, die dein Kunde benutzt, um zu beschreiben, was er wünscht, und eine gute Buchbeschreibung sollte ihn überzeugen, dass dies das Buch ist, das er will. Wenn Amazon weiterhin sieht, dass, wenn Leute ein bestimmtes Keyword eingeben, sie dein Buch kaufen, wird Amazon klugerweise erkennen, dass du das beste Produkt für dieses Keyword bist

 

KEYWORD-REGELN

Obwohl Kindle-Keywords sehr nützlich sein können, sind sie durch einige Amazon-Regeln eingeschränkt. Hier ist eine vollständige Liste der Amazon Keyword No-Nos – das sind die Regeln von Amazon, nicht meine:

Füge diese Dinge NICHT! in deine Amazon Keywords ein:

  • Alle Informationen, die an anderer Stelle in deinem Buch behandelt werden, wie Titel, Kategorie, etc.
  • Jeder Anspruch auf seine Qualität wie „best“ oder „top“.
  • Aussagen, die temporär sind wie „zum Verkauf“, „neu“ oder „begrenztes Angebot“.
  • Allgemeine Informationen über alle Bücher wie „Buch“ „E-Book“
  • Rechtschreibfehler, um das System zu spielen, es sei denn, es handelt sich um ein Übersetzungsproblem
  • Variationen von Wörtern oder Abständen
  • Alles, was irreführend ist.

Wenn also eines deiner potenziellen Keywords nicht mit dem oben genannten übereinstimmt, entferne sie.

Fazit

Keywords sind wichtig. Um dein Buch von der Masse abzuheben, musst du lernen, wie du sie strategisch auswählen und ihre Macht strategisch nutzen kannst.

Die richtigen Keyword-Kombinationen können dir neue Märkte erschließen. Strategische Keyword-Selektion wird mehr Zuschauer zu deinem Buch bringen. Du kannst Keywords verwenden, um mehr Kunden zu gewinnen und letztendlich mehr Umsatz zu erzielen.

Finde die richtigen Keywords auf zwei Arten: Entweder du benutzt meine kostenlosen Methoden oder du bezahlst einmal für KD Spy oder KDP Rocket und lässt die ganze nervige Arbeit für dich erledigen. Mit KD Spy oderKDP Rocket hast du sofortigen Zugriff auf viele unglaublich wertvolle Informationen.

Sandra Oelschläger

Sandra Oelschläger

Mein Name ist Sandra Oelschläger und veröffentliche seit 2007 Bücher. Nachdem ich leider einige bittere Enttäuschungen mit diversen Verlagen machen musste, gründete ich 2012 einen eigenen Verlag. Dieser wurde rasch der Größte in der Sächsischen Schweiz. 2017 übergab ich schweren Herzens meinen Verlag in vertrauliche Hände und coache heute Autoren und jene, die im eBooks & Books- Business Fuß fassen möchten. Auf meiner Webseite "buch-byte.de" möchte ich meinen Besuchern gern helfen, ebenfalls die ersten Schritte im Kindl-Business zu gehen. Dafür stelle ich gern kostenfreie Informationen zur Verfügung.

>

 50 Templates
für No-Content Bücher

Starte mit deinem KDP-Business

noch heute!