[Gast-Artikel-Serie] Produktenwicklung

Ein Produkt zu entwickeln, welches veröffentlicht werden kann, ist wirklich ganz einfach. Das Produkt für den Amazon Kindle braucht nur ein Word-Dokument zu sein. Aber es muss nicht mal das sein, es reicht auch ein Dokument in Rich-Text-Format.

Es kann ein ganz einfaches Format sein, das reicht. Viele konzentrieren sich zu viel darauf, das Format für den Kindle genau zu treffen. Sie brauchen sich darüber keine Gedanken zu machen. Alles auf was Sie sich konzentrieren müssen, ist die Erstellung eines einfachen, minimal formatierten Dokuments.

Und hier sind ein paar Tipps, wie es richtig geht: Fügen Sie nie die Titelseite oder das Deckblatt dem Anfang hinzu, sondern immer dem Ende.

Um das Dokument, welches Sie benötigen, zu produzieren, können Sie viele verschiedene Arten von Software benutzen. Microsoft Word ist eindeutig die größte und bekannteste. Und die Chancen stehen gut, dass Sie diese Software schon besitzen.

Sie können sogar Ihr Word-Pad benutzen, das bei jedem Windows Computer mit dabei ist.

Es gibt auch einige Anbieter, die umsonst sind, wie Open Office und Libra Office – Sie können sogar Anbieter Online benutzen, wie z.B. Google Docs (gehört nun zu Google Drive).

Sollten Sie einen Mac besitzen, können Sie hier den Word Prozessor, genannt iWork, benutzen.

Sie können jedes dieser Programme verwenden, um ein Dokument zu erstellen, welches Sie dann auf Amazon Kindle laden können. Also die eigentliche Produktion ist technisch überhaupt nicht schwierig.

Der eigentliche Inhalt ist der Knackpunkt. Wie immer, der Inhalt ist König. Es muss aber nicht verzwickt sein – Sie lassen notfalls einfach einen anderen den Inhalt für Sie schreiben. Das eigentliche Schreiben auszulagern, ist der beste Weg für eine Veröffentlichung mit Kindle.

Aber wie wird das Schreiben ausgelagert? Es gibt viele Wege. Es gibt einige Webseiten, die diesen Service anbieten, wie z.B. Elance, Odesk, Freelancer und so weiter. Sie können sogar Seiten wie Craigslist benutzen und eine Anzeige aufgeben in Städten, Ländern wie Indien oder den Philippinen.

Legen Sie genau fest, was Sie brauchen, das ist wichtig. Sie müssen Ihr Thema genau angeben, eine Reihe von Schlüsselwörtern als Hilfe und wie viele Wörter Sie möchten. Das Minimum sollte sich auf 1.000 Wörter belaufen, aber die Norm bewegt sich eher um die 5.000 Wörter und mehr.

Es ist definitiv nicht die Quantität, sondern die Qualität der Informationen. Die Leute kaufen die Bücher nicht, weil sie viele Seiten haben, die Größe spielt keine Rolle bei der Entscheidung, das Ebook zu kaufen.

Aber es muss natürlich seinen Preis wert sein, also stellen Sie sicher, dass die Informationen relevant und von ausgezeichneter Qualität sind.

Der Preis, um ein Ebook schreiben zu lassen, ist Verhandlungssache und man kann mit wenigen Dollar starten. In der Regel ist es so, je mehr Sie zahlen, umso mehr werden Sie erhalten, vor allem in Bezug auf Qualität.
Es wird empfohlen, mehrere Auftraggeber zu engagieren, um mehrere Bücher gleichzeitig zu schreiben – und diejenigen, die gut schreiben, weiterhin zu verwenden.

Wenn Sie Leute von Übersee beauftragen, die nicht Muttersprachler sind, werden Sie eventuell feststellen, dass Ihr Buch noch Korrekturen und Editing benötigt. Das können Sie natürlich selbst tun oder Sie geben auch Aufgaben wie Korrekturlesen, Grammatik, Editieren nach außen weiter. Vorzugsweise natürlich an jemanden, dessen Sprache die Muttersprache ist.

Es gibt viele Menschen auf den Philippinen, die in sehr guter Qualität schreiben. Ihr Englisch ist ausgezeichnet, und deren Nachforschungs-und Arbeitsethik ist unübertroffen.

Sie müssen völlig einzigartige Produkte erstellen. Kein Kopieren und Einfügen, es müssen alles neue und einzigartige Informationen sein.

Sie MÜSSEN eindeutige Informationen für die Veröffentlichung auf dem Kindle haben.

Sie können nicht einfach ein Produkt von jemand anderes nehmen, es ein wenig verändern und damit ein neues Produkt kreieren. Kindle ist sehr anspruchsvoll und findet ganz schnell heraus, ob Ihr Inhalt bereits in einem anderen Buch oder einer anderer Stelle veröffentlicht wurde – sogar wenn es bereits irgendwo im Internet ist.

Sie müssen also ein einzigartiges Produkt erschaffen und sicherstellen, dass es Ihr eigenes Produkt ist. Das ist wichtig. Da Sie der Eigentümer des Produkts sind, sind Sie der Herausgeber dieses Produkts und es gehört Ihnen alleine. Sie besitzen die Copyright-Rechte für dieses Produkt.

Eine große Anzahl von kürzeren Büchern verteilt das Risiko besser als ein langes Buch. Machen Sie sich also keine Sorgen, kurze Bücher zu veröffentlichen.

Es gibt einen wichtigen Grund, warum Sie dies auf Amazon Kindle machen – der Preis. Dies wird später ausführlicher behandelt. Wenn die Informationen von guter Qualität sind, dann entsteht auch kein Problem.

Ein Platz, wo man sich E-Books für einen Schnäppchenpreis schreiben lassen kann, ist Fiverr.com. (ja, mit zwei „r“).

Suchen Sie bei http://fiverr.com/ nach write eBook” und Sie werden Anbieter finden, die Ihnen ein ganzes Ebook für $5 oder $10 schreiben. Mit 2-4.000 Wörtern. Ein absolutes Schnäppchen.

Sie müssen auf jeden Fall sicherstellen, das die Schreiber die Bücher auch selbst schreiben und diese nicht irgendwo abkopieren. Um das herauszufinden, nehmen Sie einfach irgendeinen Absatz und suchen Sie bei Google, ob dieser irgendwo Wort für Wort auftaucht. Denn Ihr Inhalt MUSS einmalig sein, um bei Kindle angenommen zu werden.

Sie können auch zu Copyscape gehen und dort suchen, ob das Eook einmalig ist oder ein Plagiat. Sollte es plagiatisiert sein, verwenden Sie es auf keinen Fall. Versuchen Sie auch Freelancer.com, Odesk.com, Elance.com – alle funktionieren ein bisschen anders und auch die Preise sind unterschiedlich für unterschiedliche Dienste.

Sie können 50 Cent (wenn man in entsprechenden Massen einkauft), aber auch bis zu einigen Hundert oder sogar Tausend Dollar für ein Eook ausgegeben. Kaufen Sie mit Bedacht.

Es ist wichtig, das Ebook zu formatieren und diese Instruktionen an die Person weiterzugeben, die für Sie das Eook schreibt, damit die Formatierung auch richtig ist.

Die empfohlene Formatierung ist die minimale Formatierung, also eine Schriftgröße zwischen 11 und 12. Und stellen Sie sicher, dass Sie Absätze machen und diese nicht zu lang sind.

Benutzen Sie auch keine leeren Zeilen zwischen den Absätzen – stattdessen rücken Sie die erste Zeile 0,5 cm – 1 cm ein.

Dieses Verfahren ermöglicht es dem Eook-Leser oder einer Anwendung, den Textauszug zum Fließen zu bringen, und die Formatierung “kommt Ihnen nicht in die Quere.

Einige Verlage fügen ein Deckblatt mit dem Titel und Autor im Text oder ein Titelbild hinzu. Aber die bevorzugte und “anerkannte” Weise ist, das erste Wort des ersten Kapitels als ersten Inhalt des Buches zu haben.

Auf diese Weise kann der Leser direkt zum Inhalt gelangen. Das ist die häufigste Art der Formatierung von Kindle-Ebooks.

Sie können dann das Titelblatt, Titelbild, Details zum Autor, etc. am Ende in den „Appendix“ zusammen mit allen anderen Werbematerialien und so weiter – einfügen, sowie Angaben über Bücher desselben Autors.

Speichern Sie alles als Word-Dokument ab oder auch im RTF-Format, aber niemals als PDF. Dieses Format harmoniert nicht mit der Kindle-Plattform.

Sandra Oelschläger

Sandra Oelschläger

Mein Name ist Sandra Oelschläger und veröffentliche seit 2007 Bücher. Nachdem ich leider einige bittere Enttäuschungen mit diversen Verlagen machen musste, gründete ich 2012 einen eigenen Verlag. Dieser wurde rasch der Größte in der Sächsischen Schweiz. 2017 übergab ich schweren Herzens meinen Verlag in vertrauliche Hände und coache heute Autoren und jene, die im eBooks & Books- Business Fuß fassen möchten. Auf meiner Webseite "buch-byte.de" möchte ich meinen Besuchern gern helfen, ebenfalls die ersten Schritte im Kindl-Business zu gehen. Dafür stelle ich gern kostenfreie Informationen zur Verfügung.

>