Print-Buch und eBook: Eine Gegenüberstellung

Wie unterscheiden sich ein E-Book und ein Print Buch?

Ein Buch bzw. ein Print Buch gibt es schon sehr lange. Seit der Erfindung des Buchdruckes, gibt es die Bücher in der gedruckten Form. Die Bücher stehen in privaten Regalen oder Schränken und haben durch die Bibliotheken eine breite Masse der Bevölkerung erreicht.

Nun ist die technische Entwicklung weiter gegangen und brachte das E-Book auf die Welt. Für das gedruckte Buch schien das eine Katastrophe zu werden und seit dieser Zeit stehen die beiden in Konkurrenz oder besser gesagt – im Wettbewerb zueinander. Meiner Meinung nach haben das E-Book und das Buch die Berechtigung miteinander auf den Markt zu existieren.

Unterschiede haben die beiden schon, so liest man das E-Book mit den technischen Mitteln, kann es aber auch, wer es möchte Ausdrucken. Das Buch gibt es in der bekannten gedruckten Form und es wird in die Hand genommen und blättert in diesem Seite für Seite. Unterschiede gibt’s es einige, Du kannst diese gern für dich herausfinden, weil das im Detail herauszuarbeiten sehr umfangreich wird und den Rahmen dieses Beitrages sprengen würde. So viel aber noch abschließend zum Unterschied: Das E-Book hat sein Ebook Layout und das Print Buch sein Buch Layout.

 

Buch & Byte VIP-Club

Das sind die Gemeinsamkeiten zwischen einen E-Book und einem Print Buch

Bei allen Unterschieden, die ich in der Herausarbeitung weiter oben nur Anreißen konnte, haben das E-Book und das Print Buch durchaus auch einige Gemeinsamkeiten. Über das Ebook Layout und dem Buch Layout habe ich von Unterschieden gesprochen. Doch nun möchte ich zu den weiteren Inhalten dieser beiden im Wettbewerb stehen Medien kommen.

Bei den E-Books habe ich die Gemeinsamkeit mit einem Buch wie folgt herausgefunden. Vielleicht siehst Du es ähnlich, aber Du kannst auch gerne Deine Sicht präsentieren.

Das Cover eines Buches kann auch das eines E-Books sein. Blättert man im Buch weiter, findest Du im Buch als auch im E-Book die gleichen Informationen zum Werk. In beiden Erscheinungsformen gibt es ein Inhaltsverzeichnis mit der Auflistung der einzelnen Kapitel. Du kannst dir als Beispiel dafür einmal die Kindle E-Book von Amazon heranziehen. Hier findest Du fast keinen Unterschied mehr zu einem gedruckten Buch. In beiden Erscheinungsformen kannst Du auch deine speziellen Notizen tätigen, wenn Du es dann möchtest. Im Buch nimmst Du einen Stift zur Hand und schreibst Deine Notiz an den Rand. Das E-Book hat mittlerweile auch eine Lösung dafür und es kommt aber dabei noch darauf an, ob Du einen Reader oder andere Techniken zum Lesen benutzt. Im jeden Fall solltest Du das Handling zu diesen Notizen erlernen. Das sollte aber kein Problem sein, denn das Schreiben mit einem Stift hast Du ja sicherlich auch gelernt.

Zum Inhalt kann noch angemerkt werden, dass in beiden Erscheinungsformen, E-Book und auch in einem Buch, Bilder oder Tabellen in jeglicher Form zur Veranschaulichung vorzufinden sind. Was die Schrift, die Schriftarten und Größen betrifft sind diese ist dem Buch einmal gedruckt nicht mehr veränderbar. Das kann in einen gedruckten Buch vielleicht bei einer Neuauflage verändert werden. Beim E-Book wird wohl vieles in dieser Frage möglich sein, doch sehe ich erst einmal keinen Grund dafür das Schriftbild in einem E-Book zu ändern.

 

Kann das E-Book alles?

Von vielen Menschen wird das E-Book als die Erfindung bzw. als der Könner für alles in den Himmel gehoben. Es ist nun einmal eine Tatsache das die E-Books auf vielen Geräten gelesen werden. Mit diesen Geräten, die ich hier Sicherlich alle aufzählen muss, wird Platz eingespart und Du hast nicht so schwer zu Tragen wie mit beispielsweise zehn oder mehr Büchern im Gepäck.

Außer dem eben genannten Gewicht stellt sich sicher auch bei dir die Frage, welche Bücher nehme ich auf meiner Reise mit? Das hat mit der Technik für E-Books ein Ende gefunden.

Auch spielt es für den Verbraucher der Preis eine entscheidende Rolle. Das E-Book ist oftmals günstiger als das gedruckten Buch und es ist nach dem Kauf sofort online verfügbar. Das mit den niederen Preis liegt ganz einfach bei den Herstellungskosten der beiden Wettbewerber begründet. Das E-Book muss nur einmal eingerichtet werden. Ebook Layout und die Formatierung sind wichtig, haben aber eher eine untergeordnete Rolle. Das liegt daran das Du die Schriftart bzw. deren Größe, den Zeilenabstand und noch einiges mehr nach deinen Wünschen einrichten kannst.

In einem Buch kannst Du Fehler nicht so einfach beheben, was bei der Technik mit dem Upload einer neuen Datei aber erreicht werden kann.

Bei allen Preislichen, die ich über die Anschaffung eines Buches bzw. E-Book genannt habe, solltest Du jedoch die Anschaffungskosten für einen E-Reader nicht vergessen. Da hat sich in der Vergangenheit auch viel getan und Du kannst einen guten E-Reader schon um die 100 Euro erwerben.

Zuletzt aktualisiert am 29. Juli 2021 um 03:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Ohne Zweifel es ist schon sehr praktisch das E-Book. Doch ich liebe es auch, ein gedrucktes Buch in den Händen zu haben und darin zu Blättern. Es gibt mir ein anderes Gefühl, das Lesen in einem Buch und letztendlich muss ich, für mich feststellen, dass ich Beide mag.

Sicher ist auch, das dies ein jeder für sich entscheiden sollte. Die Nutzung dieser beiden Medien ist auch davon abhängig, für welch einem Zweck diese genutzt werden. Du wirst mir sicher beistehen, dass es in der beruflichen und der Freizeit Nutzung Unterschiede gibt.

Die Diskussion über das E-Buch kann man sicherlich noch unbegrenzt weiterführen und es werden immer wieder für und wider berechtigt genannt werden. Doch wie ich es schon so ein wenig aufgeführt habe, liegt doch die Entscheidung beim Nutzer. Der Nutzer entscheidet, ob das Ebook Layout für ihm ansprechend muss. Da wirst Du mir wohl nicht widersprechen, denn etwas das Dir gut gefällt, kann bei mir dagegen auf Ablehnung stoßen. So ist das auch zwischen den E-Book und den gedruckten Buch. Auch das Ebook Layout ist die Geschmacksache des Betrachters.

Autor

  • Hallo! Ich bin Heike und unterstütze Sandra ab und an auf diesem Blog. Bisher blicke ich auf 15 eigenständige Bücher zurück - von denen ein Großteil unter Pseudonymen in renommierten Verlagshäusern erschienen sind. Ab und an gehe ich aber auch den Weg des Selfpublishings. Ich hoffe, euch mit meinen Beiträgen unterstützen zu könne. LG Heike

Schreibe einen Kommentar